Häufig gestellte Fragen

Wir hoffen, dass wir sie alles abgedeckt haben, falls nicht wenden Sie sich einfach direkt an uns!

Q: Wo ist Last Frontier Heliskiing stationiert?

Das Gebiet von Last Frontier Heliskiing liegt 3,5 Stunden nordwestlich von Smithers, British Columbia.

Bell 2 Lodge - ist 360 km nordwestlich von Smithers, British Columbia. Der kleine Ferienort Bell 2, entlang dem Stewart - Cassiar Highway gelegen, ist unser Zuhause für die Wintersaison.

Ripley Creek Inn - Das Ripley Creek Inn liegt 310 km nordwestlich von Terrace, British Columbia. Die kleine Stadt Stewart liegt am Ende des Portland Canal, gegenüber von Hyder, Alaska. Ripley Creek ist unser zweiter Standort in unserem 9.000 km² grossem Gelände. Check Out Lage

Q: Gibt es Ermäßigungen für Gruppen

Für Gruppenangebote, kontaktieren Sie bitte unsere Zentrale!

Q: Gibt es einen Ansporn, neue Gäste zu Last Frontier Heliskiing mit zu bringen?

Ja. Für jeden neuen Freund, den Sie zum Ski oder Snowboard mit Last Frontier mit bringen, erhalten Sie eine Gutschrift für Ihren nächsten Urlaub mit uns. Für jeden neuen Skifahrer / Snowboarder, der eine Reise mit uns bucht erhalten Sie eine Gutschrift von CAD$500. Dieser Betrag kann als Zahlungsmittel auf jedes unserer angebotenen Pakete (Restzahlung) angerechnet werden und gilt für die nachfolgenden drei Jahre.

^ zurück nach oben

Q: Wie setzen sich die Gruppen zusammen?

Gruppen werden nach Gewicht gewählt, und die Fähigkeit / Fahrstil bevorzugt. Wir versuchen immer, Gruppen, die im Urlaub zusammen, Skifahren oder Reiten zusammen zu halten, aber es gibt keine Garantie dafür, wenn Sie auf einer privaten Tour gebucht werden.

^ zurück nach oben

Q: Sind Inlandsflüge im Paketpreis enthalten?

Nein, ob Sie mit uns Ski zur Bell 2 Lodge oder dem Ripley Creek Inn reisen, Inlandsflüge sind nicht im Heliski-Paket enthalten. Wir können diese gerne für Sie arrangieren, aber meist sind sie kostengünstiger für Sie als Teil Ihres Fluges von und nach Vancouver zu buchen.

Q: Sind Skier im Paketpreis enthalten?

Ja und Stöcker auch. Auch Lawinenverschütteten-Suchgerärate und ABS-Airbags sind vorhanden. Ihre Ski werden angepasst und von unseren Ski-Technikern gepflegt und gewartet. Gerne können Sie aber auch Ihre eigenen Skier mitbringen, wenn Sie es wünschen. Für weitere Informationen sehen Sie sich bitte unsere Seite zum Thema Sicherheit und Ausrüstung an.

^ zurück nach oben

Q: Gibt es auch gemischte Gruppen mit Skifahrern mit Snowboardern?

Ja, wir mischen unsere Gruppen auch. Wenn es Probleme mit der Gruppen-Chemie gibt, werden die Guides die notwendigen Änderungen vornehmen, aber wir finden generell, dass es egal ist ob auf einem oder zwei Brettern gefahren wird, alle verstehen sich gut geniessen ihre Schwünge. Meist fahren die Skifahrer zu erst, da die Snowboarder sich so besser ausbreiten und Tempo aufnehmen können.

Q: Kann ich mein eigenes Snowboard mitbringen?

A: Ja, sollten Sie unbedingt. Beide Hütten haben nur eine kleine Auswahl an Snowboards. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle zusätzlichen Teile, die im Falle eines Schadens für Ihr Board benötigt werden, dabei haben. Beide Hütten haben eine kleine Auswahl an Snowboards. Für weitere Informationen sehen Sie sich bitte unsere Seite zum Thema Sicherheit und Ausrüstung an.

Können Nicht-Skifahrer auch mitkommen?

Ja. Wenn sie die Entspannung inmitten der Berge geniessen können, dürfen sie Sie gerne auf Ihrer Reise begleiten. Nicht-Skifahrer könne je nach Verfügbarkeit an beiden Standorten untergebracht werden. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Details zu den Preisen für Nicht-Skifahrer.

^ zurück nach oben

Q: Kann ich in der Lodge telefonisch erreicht werden?

Ja, ob als Bell 2 Lodge oder Ripley Creek Gast persönliche Telefonate sind möglich. Jedes Zimmer (an beiden Standorten) verfügt über ein eigenes Telefon. Darüber hinaus gibt es Zugang zu einem Faxgerät.

Bell 2 Lodge: Tel: +1 250-275-4770 Fax: +1 250-275-4912

Ripley Creek Inn: Tel: +1 250-636-2610 Fax: +1 250-636-2622

Q: Wann gibt es die besten Bedingungen?

Das ist die Eine-Millionen-Euro-Frage. Das Wetter ist jedes Jahr etwas anders und traumhafte Schneeverhältnisse können gerne beantragt aber leider nicht garantiert werden. Seit unseren ersten Gästen im Jahre 1996 haben wir die gesamte Palette an Bedingungen erlebt, aber einer der Hauptgründe warum unsere Gäste Jahr für Jahr wieder kehren ist die dicke und zuverlässige Schneedecke, die wir in den Skeena Mountains erhalten.

Dezember, Januar und Anfang Februar sind in der Regel etwas kälter und die Tage kürzer, als später in der Saison. Wenn Sie noch mir während der Vorsaison Heliski gefahren sind, sollten Sie es als ein absolutes Muss betrachten. Die kühleren Temperaturen dieser Jahreszeit bescheren uns in den niedrigeren Höhenlagen ausgezeichnete die Bedingungen für grandiose Waldabfahrten,auch in nicht perfekten Wetterbedingungen.

Mitte Februar bis Mitte März ist historisch die beliebteste Zeit für Heliski-Touren und sollte im Allgemeinen etwa 12 Monate im Voraus gebucht werden, um sich den gewünschten Platz zu sichern. Die Tage werden länger, das Wetter scheint sich zu stabilisieren und regelmäßiger Neuschnee stürmt vom Westen herein.

^ zurück nach oben

Q: Wie viele Höhenmeter werden im Schnitt gefahren?

Wir berechnen Ihnen nur die Höhenmeter, dass Sie fahren möchten. Hier finden Sie unsere durchschnittlichen Zahlen:

Höhenmeter

Tour Länge Durchschnitt Garantie Wenn Sie Glück haben!
4 Tage 22,860 17,500 30,500
5 Tage 28,956 22,000 39,634
7 Tage 42,672 30,500 54,864
9 Tage 54,864 39,200 70,104
10 Tage 60,960 43,600 76,200

Wieviel Sie Ski fahren wird durch zwei wesentliche Faktoren bestimmt:

  • Können und Verlangen
  • Wetter und Schneeverhältnisse
  • Tageslichtdauer

^ zurück nach oben

Q:Wie gut muss ich sein?

A: Heliskifahren oder Boarden ist nichts für Anfänger – nun haben wir es einmal gesagt!

So sehr wir alle zum Heliskifahren animieren möchten, wollen wir in erster Linie sicher stellen, dass alle unsere Gäste ihre Erfahrungen gleichermaßen genießen. Bedingungen und Gelände können stark variieren, von weit öffenem alpinen Gebiet und Gletschern mit mässiger Steigungen, zu steilen und schmalen Waldabfahrten. Schneebedingungen schwanken von Tiefschnee bis zur Brusthöhe hin zu eisiger Kruste. Unsere international geschulten Guides tun ihr Bestes, um die optimalen Bedingungen zu finden, aber Sie können jede Art von Bedingungen zu jederzeit vorfinden. Mutter Natur gibt den Ton an und es gibt keine "garantiert gute Woche".

Gäste müssen daher in der Lage sein mit einer Mischung von Bedingungen umgehen zu können, egal ob sie auf einem oder zwei Brettern sind...

  • Sie sollten umfangreiche Erfahrungen in einem herkömmlichen Skiresort haben.
  • Ihre Vorlieben sind blaue oder schwarze Pisten und Sie fahren sie mit der nötigen Sicherheit und in nahezu allen Bedingungen (schwaches Licht mit Eiskruste, um ein extremes Beispiel zu geben!).
  • Ihre Fähigkeit auf der Piste verbessern sich Jahr für Jahr, und Sie sind in der Lage über mehrere Tage Ski zu fahren.
  • Möglicherweise haben Sie nicht den Stil eines professionellen Skifahrers, aber Sie können locker mit Freunden mithalten wissen, wann Sie einen „guten Schwung“ machen
  • Skifahrer sollten parallele Schwünge machen können und falls es die Situation verlangt, fähig sein, zu traversieren, Spitzkehren aus zu führen und parallel zum Hang ab zu rutschen. Snowboarder müssen guten Druck ausüben können und Kanten-Fähigkeiten haben.
  • Auch wenn Sie keine Unmenge von Erfahrungen im Tiefschnee haben, sollte Sie auch auf nicht präparierten Pisten die Kontrolle behalten.

Wenn es irgendeinen Zweifel in Ihrem Verstand, wir sind immer hier zu helfen, Ihre Fähigkeit, sicherzustellen, dass die Reise für Sie geeignet ist zu diskutieren. Wenn Sie eine Reise buchen und Sie die oben genannten Kriterien nicht erfüllen, werden Sie gebeten, an der Hütte zu bleiben. In einem solchen Fall gibt es keine Rückerstattung. Deshalb, wenn es irgendeinen Zweifel in deinem Geist überhaupt, kontaktieren Sie uns bitte vor der Buchung.

^ zurück nach oben

Q: Ich habe nie ein Lawinenverschütteten-Suchgerät verwendet - ist es schwierig?

Wir zeigen allen Gästen wie das Mammut Barryvox Suchgerät korrekt verwendet wird. Es ist ein modernes Lawinenverschütteten-Suchgerät mit Doppelfrequenz-Funktionalität. Die einfache „One-Touch“ Bedienung ist instinktiv und einfach zu bedienen - auch für den Laien.

Q: Kann ich meinen eigenen (ABS) Airbag mitbringen?

Wir statten alle Gäste mit ABS-Airbag-System aus und zeigen Ihnen wie dieser benutzt wird. Gerne können Sie auch Ihren eigenen mitbringen. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass Ihr Guide mit diesm vertraut ist. Der ABS-Airbag ist ein kleiner Rucksack, der zwei große Taschen enthält. Durch Ziehen einer Reissleine werden die Taschen mit Luft gefüllt und breiten sich an der Seite aus. Das System wurde designed, um im Falle einer Lawine, das Risiko einer kompletten Verschüttung zu verringern.

Q: ? Was ist mit Besuchern, die einer speziellen Diät unterliegen?

Bitte teilen Sie uns besondere Diätvorschrifent vor Beginn Ihrer Reise mit. Wenn wir nicht frühzeitig Bescheid wissen, können wir uns nicht ausreichend vorbereitet. Bitte kontaktieren Sie uns.

Q: Gibt es eine Internet-Verbindung?

Ja. Es ist ein Low-Speed-Verbindung. Trotz unserer Bemühungen, um Kunden davon zu überzeugen, dass sie ihren Urlaub mehr genießen, ohne eine Verbindung zum Netz haben manche Gäste benötigen diesen Dienst. Es gibt drahtlosen Zugriff sowohl auf Bell2 und Ripley Creek Lodge. Es gelten jedoch Gebühren bei Bell 2 Lodge, weil es eine Sat-Anlage ist..

^ zurück nach oben